Mittwoch, 30. August 2017

Angels of the Dark: Verruchte Nächte von Gena Showalter


Rezi- Angels of the Dark: Verruchte Nächte von Gena Showalter

Inhalt:

Ein Engel mit einem Herz aus Eis? Zacharel ist der Anführer der Armeen des Himmels. Doch er gilt als rücksichtslos und gefährlich. Im Kampf gegen die Dämonen der Hölle bricht er alle Regeln und lässt auch Unschuldige sterben. Selbst der drohende Verlust seiner Flügel schreckt ihn nicht, unbarmherzig verfolgt er seine Mission. Bis er der jungen Annabelle begegnet. Von Dämonen belagert, fleht sie ihn verzweifelt um Hilfe an. Und während er gemeinsam mit ihr den Kampf gegen das Böse aufnimmt, erwacht eine nie gekannte Sehnsucht in ihm...















Infos zum Buch:
Seiten:428
Verlag: MIRA Taschenbuch/ SOUL
Preis:8,99 €

Meine Meinung:

Kaum sind in der Höllenzentrale die Engel eingezogen wirds heiß. Ich habe dieses gute Buch regelrecht gesuchtet, was durch den fantastischen Schreibstil und die Story an sich auch gar kein Wunder war.

Zacharel ist ein Bild von einem Engel auch wenn man bedenken muss, das er nicht grade zimperlich mit seinen Gegnern umgeht ...ohne Rücksicht auf verluste. Als Anführer der "Unheilsarmee" hat er es aber auch nicht einfach und das Sprichwort "mit gehangen, mit gefangen" bekommt gleich noch einmal eine ganz andere Bedeutung. Erst als er auf Annabelle trifft wird alles anders. Annabelle hat eine Menge verloren..und was sie erleben musste, würde ich nicht mal  meinem ärgsten Feind wünschen. Ich bewundere sie, denn trotz der Dinge die ihr wiederfahren sind hat sie nicht resigniert, sondern zu kämpfen begonnen.

Wenn Ihr wissen wollt wie Zacharel und Annabell aufeinander treffen und was Annabelle alles durchmachen musste, dann schnell in die nächste Buchhandlung. Ich verspreche euch, es lohnt sich auf jeden Fall.

Bewertung:
Angels of the Dark: Verruchte Nächte erhalten mit freuden 10 von 10 Höllenfeuern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen