Donnerstag, 27. Oktober 2016

Die Insel der besonderen Kinder



Rezi- Die Insel der besonderen Kinder

Inhalt:
Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor- doch was Jacob von seinem hörte,war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben- und von den Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob fast erwachsen und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt....















Infos zum Buch:
Seiten:415
Verlag: Knaur Verlag
Preis:12,00€

Meine Meinung:
Ich muss gestehen, das mich dieses Buch extrem gereizt hat und ich bin sehr, sehr dankbar dafür, das ich ich lesen durfte. Der Schreibstil war flüssig und trug mich regelrecht in die Geschichte.

Großvater Abraham tat mir irgendwie Leid. Die Geschichten, die er Jacob erzählte, mögen für alle klingen als seien sie Phantastereien, doch was ist falsch daran von dem zu erzählen, was man auch erlebt hat?Es heißt nicht ohne Grund, das an jeder Story irgendwo was wahres dran ist. Jacob durch dieses Buch zu begleiten machte mir richtig Spaß, vor allem in dem Moment als er realisierte das die Geschichten die er als Kind glaubte und jetzt für Unsinn hielt, doch der Wahrheit entsprachen. Als ich in dem Buch auf die Kinder mit ihren besonderen Fähigkeiten traf, stellte ich mir vor wie es wäre ihre Fähigkeiten zu haben und ertappte mich bei den Gedanken, was ich wohl so alles anstellen würde.  

Wie Kommt es zum Tod von Abraham?
Wo trifft Jacob auf die besonderen Kinder und welche Fähigkeiten haben sie?

Wenn ihr Antworten auf diese und weitere Fragen haben wollt, dann ab in die nächste Buchhandlung. Ihr werdet es nicht bereuen es gelesen zu haben ;)


Bewertung:
Die Insel der besonderen Kinder erhält 10 von 10

Verlorene Seelen- Annika Meyer



Rezi: Verschwundene Seelen - Annika Meyer
Inhalt:
Als Alina sich ihrer Liebe zu Jonas sicher zu sein glaubt, kommt es zu einer Auseinandersetzung auf Leben und Tod mit ihrer ehemals besten Freundin Yvonne. Die hat sich heimlich den Schattenmenschen und deren finsteren Zielen angeschlossen. Wie wird Alina diesen Kampf bestehen?










Meine Meinung:
Bei diesem Werk lockte mich irgendwie das Cover und ich war sehr neugierig was es mir an Kopfkino zu bieten hat während ich es lese. Der Schreibstil ist durchaus flüssig, was den Einstieg leicht macht, doch irgendwie hatte ich unterschwellig das Gefühl, das irgendwas fehlt. Ich könnte nicht genau definieren was es ist, aber immerhin sorgte es dafür daß ich das Buch noch vor Ende abbrach. Wer meine Rezensionen kennt, weiß wie sehr ich Fantasy- Bücher liebe und das ich davon nicht genug bekomme, aber hier war ich nicht ganz so gefesselt wie ich es gern gehabt hätte. Das finde ich ehrlich gesagt ziemlich schade, denn ich denke das die Story interessant ist und das man da mehr daraus machen kann.

Bewertung:
"Verschwundene Seelen" erhält 5 von 10 Höllenfeuern.

Dienstag, 2. August 2016

Mädchendurst

Rezi: Mädchendurst- Timo Leibig

Inhalt:
Kurz vor den Sommerferien verschwindet eine Schulklasse bei einem Ausflug. acht Mädchen samt ihrer Klassenlehrerin. Der Fall landet beim Ermittlerduo Leonore Goldmann und Walter Brandner. Walter meint, einen Zusammenhang mit einem früheren Fall zu erkennen: Vor vielen Jahren verschwanden nacheinander sechs Mädchen in einem ähnlichen Alter, immer während der Sommerferien. Sie alle tauchten nie wieder auf. Haben die beiden es mit demselben Täter zu tun? Was hat er vor? Und warum erhalten die ELtern keine Lösegeldforderung? Leonore und Walter bleiben nur Vermutungen, Ängste und eine grausige Gewissheit: Bei Kindesentführungen sterben die meisten Kinder innerhalb der ersten vierundzwanzig Stunden......






Meine Meinung:
Zu allererst eine Entschuldigung an Timo Leibig, weil es eine ganze Weile dauerte, bis ich "Mädchendurst" angefangen hab zu lesen, was schlicht und ergreifend an einer Thriller- Flaute lag... so sehr ich auch wollte, ich kam an die Geschichten einfach nicht ran. Umso dankbarer bin ich, das " Mädchendurst" diese Flaute mehr oder minder durchbrochen hat.

Timo`s Schreibstil machte es mir einfach in die Story zu kommen und verpasste mir recht schnell Bilder in meinen Kopf, die mich so schnell nicht wieder los ließen. Wer mich kennt weiß, das ich durchaus Geschichten mag, die nur so von Mord und Totschlag triefen. Doch die Vorstellung das Kinder getötet werden, produziert nicht nur einen Hass auf den Killer des Buches, sondern auch auf die Menschen in unserem realen Leben, die ohne einen Hauch von Gewissen einfach so reine Kinderseelen töten nur um, ihrer Befriedigung willen.

Kurz gesagt.....Timo hat mit dem Buch alles richtig gemacht! Mehr gibt es nicht zu sagen. Wenn ihr wissen wollt, ob das Ermittlerduo Goldmann und Brandner den Fall lösen und wie hinterhältig der Killer ist, dann ab mit euch in die nächste Buchhandlung, denn es lohnt sich durchaus dieses Buch zu lesen.

Bewertung:
"Mädchendurst erhält 10 von 10 Höllenfeuern.

Samstag, 23. Juli 2016

Jamil- Zerrissene Seele

Rezi: Jamil- Zerrissene Seele

Inhalt:
Jamil und sein Bruder Balor sind die Herrschersöhne Kas`Tiels. Als die Handelsstadt im Krieg zerstört wird, gelingt nur wenigen die Flucht. Sie segeln aus dem brennenden Hafen und landen an einer fremden Küste. Jamil entdeckt, dass sie nicht allein in dieser Wildnis sind, doch als er ein erstes Treffen erwirken will, passiert das Unfassbare und er stürzt von der Klippe ins Meer. Als sein Körper angespült wird, stellen die Flüchtlinge mit Schrecken fest, dass er noch atmet. Jamil wird als Dämon verbannt und nur die wilde Jägerin Ashanee hat Mitleid mit dem schwerverletzten Fremden. Sie schleppt ihn zur heiligen Stätte ihres Volkes und versorgt seine Wunden. Doch während er im Fieber liegt, beginnen seine Augen und Hände wie das Feuer eines Dämons zu glühen....






Meine Meinung:
Neben der Black Dagger- Reihe die ich, wie ihr ja alle wisst, regelrecht verschlungen habe, war "Jamil" eines der Bücher welches ich unbedingt lesen wollte. Ein großes Dankeschön vorweg an Farina de Waard, dafür das ich dieses Buch verschlingen durfte, was mir bei ihrem Schreibstil sehr leicht gefallen ist. 

Jamil hat mich irgendwo ziemlich beeindruckt, denn Kräfte zu bekämpfen die in einem wohnen, ist mit Sicherheit nicht so einfach und kostet eine Menge Willen und Kraft. Ebenfalls sehr symphatisch war mir Ashanee. Sie hat ihren eigenen Kopf und trotz des Verbots ihrer Mutter, hilft sie Jamil dennoch, was wohl unter anderem daran liegt, das Jamil sie mehr anzieht als ihr lieb ist. Mitzuerleben was den beiden widerfährt, war für mich ein reines Vergnügen und ich kann es kaum erwarten mehr von Farina de Waard zu lesen. 

Wenn Ihr wissen wollt wie es mit Jamil und Ashanee weiter geht, was Balor im Schilde führt und wie die Geschichte endet, dann ab mit euch in die nächste Buchhandlung! Ich kann es euch nur wärmstens empfehlen.

Bewertung:
"Jamil" erhält 10 von 10 Höllenfeuern.

Sonntag, 19. Juni 2016

Black Dagger- Vishous& Jane


Rezi- Black Dagger- Vishous& Jane

Inhalt:
Die Liebe hat im Leben von Vishous, dem kaltblütigsten Kämpfer der BLACK DAGGER, eigentlich keinen Platz. Bis er eines Nachts verletzt in ein von Menschen geführtes Krankenhaus eingeliefert wird. Dort begegnet er der zauberhaften Ärztin Jane, und von einer Sekunde auf die andere verliert der sonst so toughe Vampirkrieger sein Herz an sie. Doch ihr seine Gefühle zu gestehen, kommt nicht infrage, denn Vishous' Vergangenheit ist dunkel und seine Zukunft ungewiss...











Infos zum Buch:
Seiten:734
Verlag: Heyne Verlag
Preis:9,99€

Meine Meinung:
Wie schon in den vorrangegangenen Bänden der Black Dagger- Reihe, ist mir der Einstieg in die Story einfach gefallen und ich war schnell mittendrin im geschehen. Da Vishous einer meiner Lieblingscharaktere ist, war ich auf diesen Band natürlich extrem gespannt und konnte es kaum erwarten ihn zu lesen.

Vishous ist ein spezieller Charakter, denn selbst unter den Vampiren in seiner Bruderschaft ist er dennoch der mysteriöseste von allen, was vielleicht daran liegt das man von ihm kaum etwas erfährt, was ihn selbst betrifft. Ein Grund mehr dieses Buch zu lesen, denn endlich bekam ich Einblick darin, was Vishous zu dem formte was er ist...ein beinharter Krieger. Jane hat einen starken Charakter und ist nicht auf den Mund gefallen, was mir persönlich sehr gut gefällt, denn in diesem Punkt sind wir uns sehr ähnlich. Sie bietet Vishous durchaus die Stirn und offensichtlich ist das für ihn ziemlich reizvoll.

Wie haben die Jungs der Bruderschaft Vishous aus dem Menschen-Krankenhaus geholt?
Warum setzen sie Jane außer gefecht? Wer ist Vishous' Mutter?

Antworten auf diese und ähnliche Fragen erhaltet ihr in "Black Dagger- Vishous& Jane", also ab mit euch in die nächste Buchhandlung.


Bewertung:
Black Dagger- Vishous& Jane erhält 10 von 10 Höllenfeuern

Montag, 23. Mai 2016

Nachtmahr- Die Schwester der Königin

Rezi- Nachtmahr- Die Schwester der Königin

Inhalt:

Lorena ist ein Nachtmahr- und damit eine Gefahr für alle, die sie lieben. Um ihre Mitmenschen vor ihrer dunklen Seite zu schützen, begibt sie sich in das Haus der mächtigen MyLady, um ihre Ausbildung zu beginnen. Doch dann erfährt Lorena, dass die Nachtmahre ihre Schwester aufgespürt haben. Lucy wurde als Kind entführt, da sie für die in der Prophezeihung erwähnte Eclipse gehalten wurde. Nun begibt sich Lorena nach San Francisco, um ihre Schwester aus Alcatraz zu befreien. Doch sie ahnt nicht, dass eine finstere Verschwörung im Gange ist, in der niemand seine wahren Motive offenbart....









Infos zum Buch:
Seiten:414

Verlag:  Penhaligon
Preis:14,99€


Meine Meinung:  
Hatte ich doch beim ersten Band so meine Startschwierigkeiten, ging mir das Eintauchen in die Geschichte von "Nachtmahr- Die Schwester der Königin" diesmal leichter von der Hand, was wohl dem angenehmen Schreibstil zu Grunde liegt. 


 Lorena bietet der großen MyLady diesmal zwischendurch ordentlich die Stirn, was mir persönlich immer wieder ein kichern entlockte.Vor allem wenn man weiß, dass sich das kaum einer bei ihr traut. Jason glänzt anfangs zwar in Abwesenheit, ist aber natürlich wieder an Lorenas Seite, war nicht ganz ohne Konsequenzen bleibt. Bei Lucy war ich ziemlich misstrauisch, denn irgendwie war ich mir nie so wirklich sicher was sie als nächstes im Sinn hat. Mit dem Nachtmahr in sich, kann sie aber offensichtlich recht gut umgehen. 

Wie umgeht Lorena das Reiseverbot der MyLady? Was ist Lucy seit ihrer Entführung geschehen? Kann sie befreit werden? Was für ein Spiel spielt Harrison? Antworten auf diese und ähnliche Fragen findet ihr hier in: "Nachtmahr- Die Schwester der Königin"

Bewertung:  
Nachtmahr- Die Schwester der Königin erhält 9 von 10 Höllenfeuern :)

Samstag, 21. Mai 2016

Black Dagger- Butch& Marissa


Rezi- Black Dagger- Butch& Marissa
 
Inhalt:
Als die schöne Vampiraristokratin Marissa eines Tages im Hauptquatier der Bruderschaft BLACK DAGGER dem ebenso raubeinigen wie attraktiven Cop Butch begegnet, ist es sofort um sie geschehen.: Zum ersten Mal in ihrem Leben erfährt Marissa, was es bedeutet, jemanden zu begehren und von ihm begehrt zu werden. Doch Butch ist nur ein Mensch, und eine Beziehung zwischen einem Menschen und einer Vampirin ist nicht nur verpönt- sie ist auch gefährlich....















Infos zum Buch:
Seiten:702
Verlag: Heyne Verlag
Preis:9,99€

Meine Meinung:

J.R. Ward zog mich auch im vierten Band "Black Dagger- Butch& Marissa" durch den für mich sehr angenehmen Schreibstil schnell in die Geschichte. Dank meiner intensiven Vorstellungskraft ist es immer wieder wie ein Heimkehren in die Arme der Bruderschaft und ein spannendes kribbeln in den acionreichen Stellen der Geschichten. Zum Ende hin rissen meine Emotionen mich dann doch endgültig mit und ich konnte mir so einige Tränen nicht verkneifen.

Marissa macht im laufe der Geschichte eine , in meinen Augen, immense Entwicklung durch, was mich ziemlich beeindruckt hat. Zuerst gefangen in den Regeln der Aristokratie, kämpft sie sich durch viele für sie neue Situationen bis in die Arme ihres für sie bestimmten Partners. Auch Butch macht einiges mit und erfährt Dinge mit denen er wohl niemals gerechnet hätte, doch wie ein Krieger kämpft er sich durch alles was sich ihm in den weg stellt. Ebenfalls eine für mich interessante Wandlung unseres raubeinigen Lieblings- Ex- Cops.

Bewertung:
Black Dagger- Butch& Marissa erhält 10 von 10 Höllenfeuern, weil er ein gelungener Anschluss an die anderen Bände ist und eine große Spannweite an Emotionen bietet :)

Samstag, 16. April 2016

Nachtmahr- Das erwachen der Königin


Rezi- Nachtmahr- Das Erwachen der Königin

Inhalt:

Tagsüber ist Lorena eine unscheinbare, junge Frau- aber jede Nacht verwandelt sie sich in ein wunderschönes Wesen: Sie ist ein Nachtmahr. Kein Mann kann ihr widerstehen, und wer einmal ihren Reizen erlegen ist, verfällt ihr auf ewig. Doch dann trifft Lorena auf Jason, ihre große Liebe. Ihm zuliebe versucht sie verzweifelt, den zerstörerischen Nachtmahr in sich zu bändigen. Lorena ahnt jedoch nicht, dassihr wahres Wesen nicht verleugnen kann. Denn sie ist die Auserwählte, die über das Schicksal der Nachtmahre entscheiden wird.....










Infos zum Buch:
Seiten:415

Verlag:  Penhaligon
Preis:9,99€


Meine Meinung:  
Ich muss gestehen, das ich bei "Nachtmahr- Das erwachen der Königin" ziemliche Startschwierigkeiten hatte, was allerdings mehr an einigen Ablenkungen privater Natur lag. Das zog meine Laune ein wenig runter, denn eigentlich läd der Schreibstil, den Ulrike Schweikert hier an den Tag legt, grade zu dazu ein in die Geschichte einzutauchen.

Lorena ist mir irgendwie total symphatisch, was wohl unter anderem daran liegt, das sie ein recht starker Charakter ist. Die Tatsache das sie nicht nur menschlich ist macht ihr Leben nicht unbedingt einfach und ich bewundere sie ein wenig dafür, wie sie mit ihrer Situation umgeht. Jason habe ich ebenfalls sehr ins Herz geschlossen, was wohl unter anderem daran liegt, das wir beide eine große Liebe zur Musik besitzen, die ihm in dieser Story seinen Lebensunterhalt sichert. Raika war mir anfangs ein wenig unsymphatisch, da ich im wahren Leben nicht unbedingt viel von Frauen halte, die ein Verhalten an den Tag legen wie sie es tut. Allerdings scheint sie dennoch irgendwo auch ihre guten Seiten zu haben,was mich dann doch etwas versöhnlich stimmte. 



 
Bewertung:  

Nachtmahr- Das erwachen der Königin erhält 8 von 10 Höllenfeuern :)

Sonntag, 13. März 2016

Rezi Black Dagger- Zsadist& Bella


Rezi- Black Dagger- Zsadist& Bella

Inhalt:

Zsadist ist der gefährlichste und tödlichste Vampirkrieger der BLACK DAGGER. Seit er einst aus der Gefangenschaft befreit wurde, ist er verschlossen und unnahbar. Bis er eines Tages der schönen Vampirin Bella begegnet: Zum ersten Mal in seinem Leben versteht Zsadist, was es bedeutet zu lieben und geliebt zu werden. Doch dann holt ihn seine Vergangenheit ein....











Infos zum Buch:
Seiten:624
Verlag: Heyne Verlag
Preis:9,99€


Meine Meinung: Wie auch schon bei den ersten beiden Bänden flog man auch in "Black Dagger- Zsadist& Bella" durch den tollen Schreibstil schnell durch die Seiten und man konnte sehr gut in die Geschichte einsteigen. 

Bella reiht sich, neben Beth und Mary, perfekt in die Reihe der starken Frauen ein. Die Situation in der sie in dieser Geschichte am Anfang des Buches steckt ist verdammt gefährlich und sie steht es tapfer durch, wofür sie einfach nur zu bewundern ist. Zsadist überraschte mich hier extrem. Die Wandlung seines Verhaltens im Laufe der Geschichte ist ziemlich verblüffend und angenehm überraschend. Allerdings kann ich nun auch sehr gut verstehen warum er immer so garstig zu anderen ist. Schade nur, das der Band nun schon zuende gelesen ist, denn ich hätte nur zu gern einfach weiter gelesen und hoffe, das ich nicht allzu lange warten muss bis es weiter geht!
 
Bewertung:
Black Dagger- Zsadist& Bella erhält 10 von 10 Höllenfeuern :)

Samstag, 5. März 2016

Rezi- Black Dagger- Rhage und Mary



Rezi- Black Dagger- Rhage&Mary

Inhalt:
Rhage, der wildeste und schönste Vampirkrieger der BLACK DAGGER, hat sich unsterblich in die hübsche Mary verliebt. Er setzt alles daran, Mary zu verführen und sie zu der Seinen zu machen, doch Mary ist nicht nur ein Mensch, sie schwebt auch in Lebensgefahr. Kann Rhage seine große Liebe retten und gleichzeitig seine Pflicht gegenüber der Bruderschaft erfüllen?













Infos zum Buch:
Seiten:608
Verlag: Heyne Verlag
Preis:9,99€

Meine Meinung:
Ebenso wie der erste Band der Black Dagger Reihe verführt auch der Zweite Band "Black Dagger- Rhage und Mary" mit einem flüssigen Schreibstil dazu tief in die Geschichte einzutauchen. Von der ersten Zeile an war ich wie gebannt und war dankbar das in meinem geliebten Bücherregal schon Band drei wartete, den ich derzeit für euch im Fegefeuer prüfe.

Rhage hat in diesem Band eine Seite von sich gezeigt die mir extrem symphatisch ist. Sein Verhalten der lieben Mary gegenüber ist verblüffend, wenn man bedenkt welchen Ruf er eigentlich genießt und es war mir eine große Freude zu lesen wie er um Mary wirbt. Mary ist mir ziemlich ans Herz gewachsen. Sie hat ein hartes Schiksal und das trägt sie mit Fassung, wofür ich sie sehr bewundere, denn andere hätten in ihrer Situation vielleicht schön längst aufgegeben. Umso schöner ist es zu sehen das Rhage ihr doch sehr gut tut. An dieser Stelle möchte ich nicht versäumen die Jungfrau der Schrift zu erwähnen. Sie ist ein harter Verhandlungspartner, das steht außer Frage, doch im endeffekt beweist sie ware größe und was sie für Rhage und Mary tut ist in meinen Augen ein sehr kostbares Geschenk
!
Bewertung:
Black Dagger- Rhage& Mary erhält 10 von 10 Höllenfeuern :)

Freitag, 26. Februar 2016

Rezi- Witch Hunter



Rezi- Witch Hunter von Virginia Boecker
Inhalt:
Die 16- jährige Elizabeth Grey sieht harmlos aus und ganz und gar nicht so, als könnte sie einen Hexer vergiften oder 10 Totenbeschwörer mit nur einem Schwert und einem Beutel Salz überwältigen. Totzedem gehört Elizabeth zu den gefährlichsten Hexenjägern in Anglia. Doch als sie mit einem Bündel Kräutern gefunden wird, was ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und selbst der Hexerei angeklagt. Wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich auf. Doch was wird der Preis sein, den sie dafür bezahlen muss?











Infos zum Buch:
Seiten:400
Verlag: dtv Verlag
Preis:17,95€

Meine Meinung:
Ich muss gestehen das "Witch Hunter" mich am Anfang ein wenig verwirrt hat. Das lag nicht unbedingt an der Story sondern eher an der Tatsache, das mein Hirn es immer in die Vergangenheitsform bringen wollte. Dennoch flog ich regelrecht durch die Seiten und konnte nicht genug davon bekommen.

Elizabeth ist mir recht symphatisch,da sie ein sehr starker Charakter ist und dennoch deutlich eine Unsicherheit mitschwingt, von der sich niemand Freisprechen kann. John ist mir ebenfalls ans Herz gewachsen. Er ist zwar ein verdammt netter Kerl, aber spart auch nicht an Ernsthaftigkeit, die in bestimmten Situationen sehr wichtig ist.Außerdem schadet es niemals einen Heiler an seiner Seite zu haben. George ist durchaus sehr witzig und beweist das er der richtige Mann ist, wenn es gilt ein Geheimnis zu bewahren, was ich an Freunden sehr schätze. Fifer mochte ich am Anfang nicht wirklich, doch dieses Buch beweist, das der Schein trügen kann, denn wenn man sie erstmal besser kennt, lernt man das auch sie ein toller Mensch ist. Caleb war mir von vornherein nicht ganz geheuer. Ich weiß nicht was genau mir bei ihm ein ungutes Gefühl verpasst hat, aber offensichtlich hatte ich mit meiner Vermutung nicht unrecht. Blackwell ist ein Mensch, den ich im wahren Leben definitiv meiden würde. Er spielt Falsch und solche Menschen braucht man nicht im eigenen Leben. Dann wäre da noch Hastings, der Geist im Haus von Nicholas. Er kümmert sich um alle die sich bei Nicholas aufhalten, doch auch er ist ziemlich mit Vorsicht zu genießen. Wer legt sich auch schon gern mit einem Geist an? Ich auf keinen Fall, soviel ist sicher.

Wie sorgt Nicholas dafür das Elizabeth aus dem Kerker entkommen kann? Wie reagieren unsere magischen Freunde auf die Nachricht, das Elizabeth eine Hexenjägerin ist? Was für ein Spiel treibt Blackwell? und vor allem....Nimmt das ganze Abenteuer ein Gutes Ende?

Wenn euch diese Fragen genauso brennend interessieren wie sie mich interessierten und wenn ihr wissen wollt, was unseren Freunden bei ihrem Vorhaben alles passiert, dann folgt mir in die Welt von "Witch Hunter" und findet es herraus.


Bewertung:
10 von 10 Höllenfeuern!!!! Alles in allem ein sehr gelungenes Buch :)

Dienstag, 23. Februar 2016

Rezi- Marked von Sue Tingey


Rezi- Marked von Sue Tingey

Inhalt:
Ihrer einzigartigen Gabe, Geister zu sehen, verdankt es Lucky de Salle, dass sie von jeher eine Außenseiterin ist. Vertrauen kann sie nur ihrer besten Freundin Kayla.Doch die ist nicht nur ein Geist, sie verbirgt auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das Lucky in gewaltige Schwierigkeiten bringt: Plötzlich findet sie sich zwischen zwei geheimnisvollen, aber teuflisch gut aussehenden Männern wieder, muss sich mit einem bösartigen Dämonen herumstreiten und schließlich sogar in die Unterwelt hinab steigen....








Infos zum Buch:
Seiten:414
Verlag: Heyne Verlag
Preis:12,99€

 

Meine Meinung:
Mit "Marked" hat Sue Tingley alles richtig gemacht. Ihr Schreibstil ist flüssig und erlaubte mir regelrecht durch die Story zu fliegen als würde ich selbst einen Drakon reiten.Sie schaffte es mir mit ihren Worten einen Kinofilm vor meinem inneren Auge zu kreieren, was Hollywood nicht besser machen könnte.



Lucky de Salle in dieser Geschichte zu begleiten hat mir ehrlich gesagt einen riesen Spaß gemacht. Sie ist eine herzensgute Person und bewahrt sich dennoch irgendwo immernoch ein wenig misstrauen, von dem sie stellenweise allerding mehr vertragen könnte. Dennoch ist sie mir sehr symphatisch. Bei Kayla war das so eine Sache. Sie ist zwar Luckys beste  Freundin, aber verbirgt offensichtlich nicht grade wenig, was recht schnell im Buch klar wird.  Jamie ist mir ebenfalls ziemlich ans Herz gewachsen. Seine anfänglich hilflose Fassade beginnt recht schnell zu bröckeln, doch sein eigentliches Wesen an sich haute mich dann doch ziemlich um. Nur sein Beschützerinstinkt war ziemlich übertrieben was aber auf der anderen Seite dann doch recht amüsant und süss wirkt. Der absolute Oberknaller war allerdings Jinx! Für einen Todesdämon hat er eine Menge Humor, was dazu führte das ich mich beim Lesen des öffteren vor Lachen kaum halten konnte. Ich möchte auf keinen Fall vergessen den Drakon Pyrite zu erwähnen. Wenn man bedenkt, das er ein Drache ist, benimmt er sich eher wenig Drachenhaft. Aber wer würde nicht vor entzücken regelrecht dahinschmelzen, wenn dieser schuppige Geselle zum Beispiel in Hundegrösse seine Schnauze auf deinen Schoss legt und sich erstmal ausgiebig kraulen lässt. Das bedeutet allerding nicht, das er nicht doch mit Vorsicht zu genießen ist!


Wenn ihr wissen wollt, welche Geheimnisse Kayla und auch Jamie verbergen, was Lucky auf ihrer Reise in die Anderwelt erlebt, wie sie an Pyrite als Weggefährten kommt und vor allem.....was Jinx mit all dem zu tun hat, dann solltet ihr euch dringend dieses Buch organisieren. Es ist auf jedenfall eine sehr gute Unterhaltung.
 

Bewertung:
10 von 10 Höllenfeuer für Marked,weil es ebenso Humorvoll wie spannend ist  :)

Montag, 22. Februar 2016

Rezi Black Dagger- Wrath& Beth



Rezi- Black Dagger- Wrath& Beth

Inhalt:
Als die hübsche, junge Journalistin Beth Randall eines Tages dem ebenso mysteriösen wie attraktiven Wrath begegnet, ist es um sie geschehen, und die beiden beginnen eine heiße Affäre. Doch Wrath ist ein Vampir und der Anführer der BLACK DAGGER. Beth wird in eine Welt gezogen, die dunkel und gefährlich ist- und erotisch....











Infos zum Buch:
Seiten:608
Verlag: Heyne Verlag
Preis:9,99€


Meine Meinung:
Vorweg ein dickes Danke an Laura von stöberkiste- buchtastischewelten, weil sie mich einfach verdammt gut kennt und mich extrem neugierig auf die Reihe gemacht hat. Der flüssige Schreibstil von J.R.Ward in "Black Dagger - Wrath& Beth" ließ mich von beginn an schnell in die Geschichte eintauchen und zog mich fast wie magisch in ihren Bann,was wahrscheinlich auch der Grund war, warum ich das Buch innerhalb kurzer Zeit regelrecht verschlungen habe.

Beth war mir von vornherein sehr symphatisch, denn sie besitzt eine starke Persönlichkeit und lässt sich nicht verbiegen, was sie mir sehr ähnlich macht. Auch Wrath mochte ich von Anfang an sehr gern. Er mag zwar sehr eigen sein und furchteinflößend für jeden der ihm begegnet,dennoch besitzt er einen sanften Kern...auch wenn er den nicht unbedingt jedem zeigt. Bei Zsadist war ich mir nicht so sicher. Sein Erscheinungsbild würde mich wahrscheinlich nicht mal abschrecken, doch ich würde ein zusammentreffen mit ihm wahrscheinlich ebenso mit Vorsicht genießen wie jeder andere auch der auf ihn trifft. Allerdings hätte ich ihn nicht für so extrem loyal gehalten, zumindest am Anfang. Wie heißt es so schön? "Der Schein trügt!" Egal ob Wrath, Rhage, Zsadist oder einer der anderen "Brüder" der Black Dagger.....anlegen würde ich mich mit keinem dieser Krieger obwohl sie sicher durchaus sehr unterhaltsame Gesellen sein können, denn es gab einige Stellen im Buch wo ich herzhaft lachen musste.Es gibt einen Charakter in diesem Geschichte, den ich hier auf keinen Fall vergessen möchte zu erwähnen. Die Rede ist von Fritz, dem Butler/Doggen des Hauses. Auch er ist ein Charakter den man nur zu leicht ins Herz schließen kann, denn die Fürsorge die er an den Tag legt findet man nur allzu selten und er tut alles was in seiner Macht steht um alle anwesenden bestens zu umsorgen.

Wenn Ihr wissen wollt wie Wrath und Beth aufeinander treffen, welche Aufgabe die "Brüder" der Black Dagger haben und welche Rolle Butch in dieser Story spielt, solltet Ihr euch schleunigst auf den Weg in die nächste Buchhandlung machen. Ihr werdet es definitiv nicht bereuen.


Bewertung:
Black Dagger- Wrath& Beth erhält 10 von 10 Höllenfeuern :)

Sonntag, 17. Januar 2016

Die Chroniken der Seelenwächter- Die Suche beginnt

Rezi - Die Chroniken der Seelenwächter- Die Suche beginnt
 


Inhalt:
Ein Vermächtnis aus tiefster Vergangenheit stürzt das Leben von Jess ins Chaos. Als ein magisches Ritual anders endet, als erwartet, wird sie nicht nur mit den gefährlichen Schattendämonen konfrontiert, auch die geheime Loge der Seelenwächter greift in ihr Leben ein. Als wäre das nicht genug, scheint ihre Familiengeschichte direkt mit dem ewigen Kampf zwischen Licht und Schatten verknüpft.










Infos zum Buch:

E-Book Seiten:141
Verlag: Greenlight Press

Preis: 0,99€




Meine Meinung:  
Mit "Die Chroniken der Seelenwächter- Die Suche beginnt" liefert Nicole Böhme einen guten Auftakt zu ihrer Fantasy- Reihe. Ihr jugendlicher und flüssiger Schreibstil sorgte dafür, dass ich sehr schnell in die Story fand und mich sehr gut aufgehoben fühlte.


Einer der Charaktere, bei dem ich mich am Wohlsten fühlte, war Jaydee. Am Anfang des Buches erleben wir ihn schon voll in Action als er mit Akil fleißig Schattendämonen jagt und das auch noch in vollen Zügen genießt. Ungefähr zur gleichen Zeit sorgte Jess dafür, dass ihre Fylgja und Freundin Violet in Tiefschlaf verfällt und sie nicht an ihrem Vorhaben hindert, in den Ruinen der Kirche ein Ritual abzuhalten. Ebenfalls sehr sympathisch war mir Ariandne, die sich um Jess kümmert seit ihre Mutter verschwunden ist und die einige Geheimnisse in petto hat zu denen unter anderem ein Kästchen gehört, dessen Anwendung nicht ohne Folgen bleibt.

Was ist eine Fylgja und welche Aufgabe hat sie? Wie treffen Jess und Jaydee zusammen und was für eine Funktion hat das Kästchen, dass Ariadne bei sich trägt? Wenn ihr das alles wissen wollt und neugierig seid wie die Geschichte weitergeht, dann zögert nicht lange und folgt mir in die Welt der Seelenwächter.





Wertung:
10 von 10 Höllenfeuer für diesen äußerst gelungenen Auftakt der Reihe! ;)

Samstag, 16. Januar 2016

Die vier Elemente- Zoe

Rezi - Die vier Elemente- Zoe


Inhalt:
Ein letztes Mal müssen sich Lilly und Leander beweisen. in einem Abenteuer auf Leben und Tod stellen sich die Elementarwächter den Gefahren des Seorsums und versuchen sie zu überwinden. Wird das Rennen gegen die Zeit gelingen oder siegt das Böse mit seinen hinterhältigen Tricks? Gibt es ein Happyend oder ist die Welt für immer verloren? Das Finale von "Die vier Elemente" beginnt ... jetzt!





Infos zum Buch:

Seiten:256
Verlag: Elvea Verlag

ISBN: 9783945600740
Preis:12.99€



 
Meine Meinung: 
Da ist er nun, der dritte und letzte Band der vier Elemente- Reihe von Peggy Axmann. Der flüssige Schreibstil, der mich schon in den ersten beiden Bänden so herrlich schnell in die Geschichten zog, war natürlich auch in diesem Band vorhanden und ich konnte sehr schnell in die Story eintauchen und komplett versinken. Was dieser Band allerdings gefühlsmäßig mit mir angestellt hat, lässt sich kaum in Worte fassen. Dennoch versuch ich es einfach mal...

Wie ich in den ersten Rezis durchblicken ließ, haben die Hauptprotagonistin Lilian und ich so einiges gemeinsam. Das hatte zur folge das manche Dinge, die Peggy in den Geschichten niederschrieb, auch dementsprechende Erinnerungen und vor allem Emotionen aufwühlte. Sei es der Besuch des Friedhofs am Anfang des Buches oder gar die Eifersüchteleien die durch Nadine heraufbeschworen wurden...sie waren mir nicht fremd. Wie besorgt Leander wegen Lilian ist und wie er sie umsorgt und beschützt als es für sie ums ganze geht, hat mich extrem berührt und schon derbe an meinen Emotionen gekitzelt. Als Nadine sich im "Seorsum" zu Lilly setzt und mit ihr redete ging mir das Herz auf, doch das Ende....brach mir sprichwörtlich Emotional das Genick. Das mag hart klingen, doch ich finde einfach keine passenderen Worte und glaubt mir wenn ich sage: dieses Buch ist ein krönender Abschluss der Reihe, denn wenn ein Buch es tatsächlich schafft mich so aus der Fassung zu bringen, dann ist das eine verdammt gute Leistung des Autors, denn ich bin ein ziemlich harter Knochen und hab meine Emotionen in der Regel grundsätzlich unter Kontrolle. Bei diesem Werk allerdings.... war ich im Endeffekt unkontrolliert am heulen, zwar zunächst aus Trauer doch zum Ende hin dann doch eher aus Rührung.

Wollt ihr wissen was Leander, Lilian, Marco,Amelie und Nadine auf ihrer Reise durch das Serorsum erlebt und welche Gefahren auf sie warten? Dann ab mit euch in den nächsten Buchladen und holt euch diesen Band. Ich verspreche euch, ihr werdet es auf keinen Fall bereuen. Aber denkt dran, Taschentücher nicht vergessen ;)





Wertung:
Ohne Umschweife 10 von 10 Höllenfeuern. Doch in diesem Fall gibt es eine kleine Änderung. Peggy bekommt von mir Zusätzlich ein Platin- Höllenfeuer, weil sie es geschafft hat mich mit diesem Band komplett aus der Fassung zu bringen!

Die vier Elemente- Syno und Äther

Rezi - Die vier Elemente- Syno und Äther


Inhalt:
 Nachdem Lilly, Leander und Marco - samt Familie - mit Remus ins Heim gezogen waren, ist einige Zeit verstrichen. Laz beherrscht seine Kräfte mittlerweile hervorragend, nur Lilian kommt immer wieder die Kontrolle abhanden. Selbstzweifel und Verbitterung machen sich breit. Als Leander versucht, seine Liebste auf andere Gedanken zu bringen, wird Marcos Sohn Sammy entführt. Bei der Suche findet Lilly langsam zu sich selbst und zu ihren Kräften. In einem kleinen Dorf werden die Liebenden und Marco fündig. Dabei ahnen die Freunde nicht, dass sie sich an einem Ort wiederfinden werden, der längst in Vergessenheit geraten ist. Ein Ort, geschaffen das Böse zu bannen und dabei Gutes ans Licht bringt: neue Wächter der Elemente.











Infos zum Buch:

Seiten:268
Verlag: Elvea Verlag

ISBN: 3945600502
Preis:15.50€



Meine Meinung:  




Mit "Syno und Äther" präsentiert uns Peggy Axmann den zweiten Band der vier Elemente- Reihe, der an Spannung noch eine kleine Schippe drauf legt. Durch ihren flüssigen Schreibstil war es auch diesmal wieder ein leichtes für mich in die Geschichte hineinzufinden und ich konnte mir schon am Anfang das ein oder andere schmunzeln nicht verkneifen.

Ihr könnt euch nicht vorstellen wie gut ich mich in diesem Band in Lilian hineinversetzen konnte. Wer von uns ist schon frei von Unsicherheit? Ich denke niemand und das ist auch gut so, denn das ist ein kleiner Teil von dem, was Menschlichkeit ausmacht. Ich konnte mir auch ein grinsen nicht verkneifen als ich las, wie Leander mit den Werwolfkindern herumtollt, was mir extreme Lust machte in dieses Buch zu steigen und mit zu machen. Peggy stellt uns in dieser Story Nadine vor, mit der ich, was ihre Situation betrifft, anfangs glatt tauschen würde, was ich mir im nachhinein allerdings doch sehr gut überlegen wollte*lach*. Amelie tritt ebenfalls neu in Erscheinung, die für Nadine in meinen Augen fast wie ein Anker wirkt in dem ganzen was um sie herum geschieht. Da ich selbst Mutter bin musste ich ziemlich schlucken als es um Sammy, einem der Werwolfkinder, ging. Mit Marco und Asha würde ich in diesem Moment definitiv nicht tauschen wollen, doch ich weiss genau das ich nicht anders handeln würde als Marco.


Wollt Ihr wissen was Nadine erlebt, wie Lilian ihre Unsicherheit bekämpft und ob der kleine Sammy sein erlebnis gut übersteht? Dann auf in den nächsten Buchladen und holt euch "Die vier Elemente- Syno und Äther". Ich für meinen Teil bereue es kein Stück dieses Buch gelesen zu haben.


Wertung:
Wie soll es auch anders sein: 10 von 10 Höllenfeuern für einen gelungenen Anschluss an Band 1!

Donnerstag, 14. Januar 2016

Die vier Elemente- Noun und Ignis


Rezi - Die vier Elemente- Noun und Ignis



Inhalt:

Leander, von einem Succubus gegeißelt, trifft auf Lilian, eine schüchterne Krankenschwester, die mit ihrem Bruder Marco, einem waschechten Werwolf, zusammen lebt. Der junge Mann mit der großen Klappe und einem unverwechselbarem Charme und die pummelige, unscheinbare Frau fühlen sich sofort zueinander hingezogen. Doch genau das bringt Lilly in tödliche Gefahr...









Infos zum Buch:

Seiten:264
Verlag:Elvea Verlag

ISBN:3945600103
Preis:12,99€



Meine Meinung:  

"Noun und Ignis" ist der erste Band der dreiteiligen Reihe aus der Feder von Peggy Axmann und vereint Fantasy-, Erotik- und Liebesroman zu einem großen ganzen. Durch den flüssigen Schreibstil hatte ich absolut keine Schwierigkeiten in die Geschichte rein zu kommen und war absolut gefesselt von den Geschehnissen und den Protagonisten.

 Peggys Geschichte um Lilian, Leander und Marco zog mich aber auch nicht ohne Grund in ihren Bann. Lilly ist mir in manchen Punkten ähnlich, was sicher auf viele andere auch zutrifft. Der Beschützerinstinkt ihres Bruders Marco erinnert mich immer wieder an meinen eigenen Bruder, was mich im nachhinein immer wieder zum lachen bringt und Leander...tja, was soll ich sagen....*grinsen muss* bei ihm würde ich mich wahrscheinlich sehr wohl fühlen und ich verstehe durchaus warum Lilian sich zu ihm hingezogen fühlt.

Liebe Höllenbesucher, wenn ihr wissen wollt wie Leander und Lilian sich kennen lernen, wie Marcos Beschützerinstinkt bald einen Bruch der Geschwister heraufbeschwört und was die drei sonst noch alles erwartet, dann zögert nicht und lasst dieses wundervolle Buch in euer Bücherregal und in euer Herz einziehen. Bei allem was mir (un)heilig ist....ihr werdet es nicht bereuen.


Wertung:
 Da muss ich nicht lang grübeln. Peggy Axmann verdient mit diesem super Auftakt ihrer Trilogie 10 von 10 Höllenfeuer!!!!Darauf ein Kirsch- Cola ;)